Schnarcherschienen

Das Schnarchen ist meist bedingt durch eine Rücklage der Zunge. In leichten und mittelschweren Fällen von Patienten mit Obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom, können wir (ggf. nach Rücksprache mit dem Schlafmediziner) durch eine Unterkiefer-Protrusionsschiene helfen.

Hierzu fertigen wir zunächst Abdrücke des Ober- und Unterkiefers. Anhand der Modelle wird im Labor eine Protrusions- oder Schnarcher-Schiene angefertigt, die den Unterkiefer mehr oder weniger weit vorne festhält, damit die Zunge im Schlaf nicht mehr in den Rachen fallen und so die Atemwege verlegen kann. In vielen Fällen wird dadurch nicht nur das Schnarchen beseitigt, auch die Atemaussetzer können deutlich reduziert werden.

Schnarcherschiene